Stadtmeister!

Müssen Oli, Michel und Benni da echt noch mehr sagen? Leider ja, denn in der elften Episode wird es hitzig. Die Gemütslage schwankt, droht aber nie zu kentern, denn … Stadtmeister, Stadtmeister, Berlins Nummer Eins!

Kategorien: Uncategorized

5 Kommentare

Klietsch_seiner · 9. November 2019 um 12:03

Benni wollte eine Michel Entschuldigungsstatistik:

4. Folge – Chaos und keine Ordnung – 1. Entschuldigung von Michel für Verspätung “Schlüssel Fauxpas”
7. Folge – Leverkusen abschaffen – Entschuldigung für Verbindungsprobleme
8. Folge – Der heilige Säulenwart – Entschuldigung für Müdigkeit
11. Folge – Nachwehen – Entschuldigung für Müdigkeit

Bitte sehr 😀

    Benni · 10. November 2019 um 10:00

    Danke Klietsch. Ganz stark!

    Paule · 11. November 2019 um 16:05

    ahahahahahahahaaaaaaa 😀

    als er das sagte, wusste ich das es gleich mal thema wird xD

Daniel · 9. November 2019 um 12:52

So, ihr habt ja nach Feedback jefragt. Ich war ein bisschen enttäuscht dass ihr nicht über die Fraktion vermummter Obern mittig auf der Waldseite gesprochen habt. Hätte ich aus eurer Perspektive spannend gefunden: wie sind die aufgetreten? Kannte man die? Hat man von dem eingangssturm was mitgekriegt?

Und ich finde ihr hättet über die homophobe und vielleicht auch über die anderen Tapeten reden sollen. Einmal im Sinn von Kontext und Komplettheit der Besprechung des Spiels. Aber auch darüber, wie man sich als durchschnittliche Waldseitensteher dazu verhält hättet ihr ganz gut reden können.

    Benni · 10. November 2019 um 9:58

    Danke für deine Rückmeldung, Daniel. In der Tat ist jedwedes, konstruktives Feedback für uns sehr spannend. Du hast Recht. Die benannten Themen sind unter all den anderen Baustellen untergegangen. Das ärgert mich auch selbst etwas.

    Von meiner Seite nur kurz:

    Dass bei einem solchen Spiel gezündelt wird, war erwartbar. In sofern überraschten die “herbstlich angezogenen” Mitmenschen im Block tatsächlich nicht. Vom Entzug bei der Einlasskontrolle laß ich selbst erst später.

    Die meisten Heim-Tapeten kennen wir als Waldseitensteher ja nur aus Bildern. Nur selten lässt sich aus unserer Perspektive während des Spiels der Inhalt erkennen. Daher erfolgt in der Regel auch keine Ad-Hoc-Reaktion. Das Hertha-Transpi vom Abschlusstraining erinnerte mich übrigens an den unsäglichen Ausspruch “Wir werden sie jagen”. Das habe ich aber vielleicht exklusiv. Dass hingegen Homophobie scheiße ist, ist unstrittig. Ich persönlich werte das Transpi, welches du ansprichst auch zumindest mittelbar als homophob.

    Insgesamt sollten wir “unsere” Probleme sicher nicht unter den Tisch kehren. Andererseits wurde in den letzten Tagen darüber (zu Recht) viel gepodcastet, geschrieben und gesprochen. Eine Aufarbeitung erfolgt hoffentlich an entsprechender Stelle.

    Mein ganz egoistischer Gedanke ist momentan: ich will jetzt einfach die Stadtmeisterschaft genießen. Eisern!

Schreibe einen Kommentar zu Daniel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.